LKW Hilfskonvoi auf dem Weg in den Nordirak

04.09.2014 14:37

Frankfurt, 04.09.2014 

 

Im Nordirak spielen sich zurzeit dramatische Szenen ab. In Erbil haben über 300.000 Flüchtlinge Zuflucht gefunden. Nordwestlich von Erbil, in der Stadt Dohuk befinden sich inzwischen mehr als über 700.000 Flüchtlinge. Die Menschen, die vor der Terrormiliz IS geflohen sind, berichten über schreckliche Gräuel Taten. Jetzt befinden sie sich in vorübergehender Sicherheit, leben aber unter furchtbaren, unwürdigen Bedingungen in Garagen, Bauruinen, Rohbauten und auch im Freien.

 

In einem Gespräch mit dem Nachrichtensender NTV hat der Bundesminister für Entwicklung, Gerd Müller, die europäische Hilfe für Flüchtlinge im Irak für unzureichend erklärt. Er führte weiter aus: „Wenn die humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge und Vertriebenen aus dem Irak und Syrien nicht bald verstärkt werde, drohe Tausenden im Winter der Tod.

In einem dringenden Aufruf hat sich der Bürgermeister von Erbil, Nihad Latif Qoja, an Luftfahrt ohne Grenzen gewandt. Darin hat er darauf hingewiesen, dass es vor allem an Zelten, Nahrung, Hygieneartikeln und vielen mehr.

 Luftfahrt ohne Grenzen e.V. (LOG)/ Wings of Help hat heute, am 04.09.2014 einen Hilfskonvoi bestehend aus fünf Sattelzügen in Richtung Nordirak auf den Weg gebracht. In Ankara werden sich zwei weitere Sattelzüge dem Konvoi anschließen. 

Der Präsident von Luftfahrt ohne Grenzen, Frank Franke führte bei der Pressekonferenz aus, die große Not von hunderttausenden von Flüchtlingen ohne Nahrung und Unterkunft verlangt nach einer schnellen Reaktion und unbürokratischem Handeln. Hier darf niemand seine Augen schließen.

Luftfahrt ohne Grenzen (LOG) / Wings of Help e.V. breitet weltweit seine Flügel aus, um Menschen in Not zu helfen. Die Aufgabengebiete sind die Versorgung notleidender Menschen nach Natur- und humanitären Katastrophen sowie der Transport medizinischer Notfälle aus aller Welt zur ärztlichen Behandlung nach Deutschland.

 

Luftfahrt ohne Grenzen e.V. ist berechtigt Spendenquittungen auszustellen  und wird diese umgehend zusenden.

 

(Bilder - Quelle dpa) 

 

Zurück

Pressekontakt

Wings Of Help -
Luftfahrt ohne Grenzen e. V.

Ihre Ansprechpartnerin:
Marie-Luise Thüne

Telefon: +49 (0)69 690 290 40
Mobil: +49 (0)172 6403480

Cargo City Süd - Geb. 501c
60549 Frankfurt am Main - Flughafen

E-Mail: info@luftfahrtohnegrenzen.de
Internet: www.luftfahrtohnegrenzen.de

 

Unser Spendenkonto

Konto: 200 33 22 44
BLZ: 500 502 01
Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE 84 500 502 01 0 200 33 22 44
SWIFT: HELADEF 1822

 

Medien Service

Luftfahrt ohne Grenzen unterstützt Medien bei ihrer wichtigen Aufgabe, verlässliche Nachrichten zu sammeln und Zusammenhänge richtig einzuordnen.

Wir stellen Medienvertretern gerne die folgenden Materialien zur Verfügung:

  • umfangreiches Bildmaterial

  • Interviewpartner in Deutschland und im Krisengebiet vor Ort

  • O-Ton-Services

  • Videomaterial 

Unsere Partner

11